VVR-WAPPEN-JPEG

Counter

Links zu unseren Sponsoren (anklicken) 

Sponsorenwand-logo-bauhof-klein

Geßmann und Oekels

Schumacher-2

Handy-77
VVR-WAPPEN-JPEG
vvr-banner0

31.12.09: Bewegender Abschied von Karl-Josef Klein
In einer würdevollen Trauerfeier nahm die Rheidter Bevölkerung an Silvester Abschied von ihrem verdienten Mitbürger Karl-Josef Klein, dem Vater des aktuellen VVR-Vorsitzenden HaJo Klein. Die grosse Teilnehmerzahl zeugt von der hohen Anerkennung, die dem Verstorbenen allseits entgegengebracht wurde. Auch eine Delegation des VVR, angeführt von der Vereinsfahne, erwies seinem langjährigen Mitglied und Förderer die letzte Ehre.

                                         würdevoller Abschied von einem verdienten Mitbürger und Vereinskameraden

    20100102-trauerfeier-KJ-Klein


12.12.09: Weihnachtliche Begrüssung am Ortseingang
Mit Axt und Säge zogen einige VVR-ler am Samstagmorgen los, um einen geeigneten Weihnachtsbaum zu finden, der am Brunnen in der Marktstrasse weihnachtliche Stimmung verbreiten soll. Nach ausgiebiger Prüfung entschied man sich für ein Prachtexemplar aus der Schonung der Familie Schlimgen, die grosszügigerweise den Baum als Spende an die Rheidter Bürger anbot. Nach akribischer Vorbereitung kam dann der spannende Moment, als die anwesenden Helfer mit reiner Muskelkraft den voluminösen Baum in die dafür vorgesehene Fassung im Brunnen hievten. Mit grosser Freude konnte festgestellt werden, dass der Stamm bereits beim ersten Versuch millimetergenau in die Führung passte und der Baum die anschliessenden Stabilitätstests problemlos bestand. Leider müssen wir auf Schmuck und Lichterketten verzichten, da diese in den vergangenen Jahren immer wieder ein Opfer von Vandalismus wurden.

                                                                                                     erste kritische Prüfung ...

    20091201-weihnachtsbaum-X



09.12.09: Kurzweiliger Filmabend im “Trömmelchen”
Unser Vereinskamerad Willi Lülsdorf hat im “Trömmelchen” einem interessierten Publikum seinen Jahresrückblick über den VVR vorgestellt. Willi hat den VVR bei zahlreichen Höhepunkten des sich zu Ende neigenden Jahres begleitet und die vielfältigen Aktivitäten in einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Film präsentiert. Die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, mit lang anhaltendem Applaus dankten sie dem “Regisseur und Produzenten” für die sehr gelungene Dokumentation. Auf vielfachen Wunsch der Anwesenden wird demnächst den interessierten Mitgliedern und Freunden des VVR gegen geringes Entgelt eine ensprechende DVD zum Erwerb angeboten werden. Näheres hierzu wird zum gegebenen Zeitpunkt hier im Internet bzw. in der Presse veröffentlicht.

                                                                                                      gespannte Erwartung ...

    20091201-filmabend-X



28.11.09: Letzte diesjährige Säuberungsaktion am Rheidter Werth
Am Samstagmorgen fand sich am Spielplatz “Rheidter Werth eine Handvoll unentwegter Helfer ein, um der Anlage eine letzte Rundumsäuberung zu “verpassen”. Auch wenn davon auszugehen ist, dass der Platz in der kalten Jahreszeit nicht mehr aktiv genutzt wird, ist der VVR darauf bedacht, die Anlage in Schuss zu halten und auch den Spaziergängern in der Winterzeit einen gepflegten An- und Ausblick zu bieten.

                                                                                             ... kein Blatt entkommt ihm..

    20091001-winterputz-X


22.10.09: Siegerehrung Luftballonwettbewerb Spielefest
Siegerballons flogen insgesamt 568 km weit

Beim diesjährigen Spielefest des Verschönerungsverein Rheidt liessen 261 Kinder Ihren Luftballon aufsteigen. 39 Ballons wurden von den Findern zurückgeschickt. In der VR-Bank in Rheidt konnten jetzt die drei ersten Sieger ihren Preis in Empfang nehmen. Mit 241 geflogenen km konnte Megan Marmina aus der Agathastrasse den ersten Platz belegen, mit 164 km belegte Paul Bothe den zweiten Platz. Nur knapp dahinter mit 163 km freute sich Michael Stoffel aus der Bahnhofstrasse über seinen dritten Platz. Bei der Urkundenübergabe dankte der 2.Vorsitzende des VV Rheidt, Manfred Dorschler, der VR Bank für die gestifteten Geldpreise und übergab nicht nur den Siegern, sondern auch den mitgekommenen Geschwistern zusätzlich ein kleines Präsent.

                                                                                                           die stolzen Sieger ...

    20090915-luftballon-siegerehrung-X



09.10. - 12.10.09: VVR-Zelt - ein Top-Treffpunkt auf der Rheidter Herbstkirmes
Der VVR hatte sich bestens auf die Kirmestage vorbereitet und ein reichhaltiges Angebot erstellt, das viele Kirmesbesucher an den traditionellen Standort in der Marktstrasse lockte und zum längeren Aufenthalt verführte. Erstmals konnte man mit einem eigenen Festzelt aufwarten, was sich bei den teilweise widrigen Wetterverhältnissen als wahrer Segen erwies. In dem beheizten Zelt konnten sich die Besucher vor Regen und Kälte schützen, so dass das Zelt während der gesamten Kirmestage durchgehend gut bis sehr gut besetzt war. So fanden sich z.B. am Samstagnachmittag viele Besucher ein, die das WM- Qualifikationsspiel gegen Russland auf Grossleinwand verfolgen konnten. Das erfreuliche Spielergebnis trug sicherlich dazu
bei, dass die gute Stimmung bis in die späten Abendstunden anhielt. Einen fulminanten Abschluss fand das Fest dann am Montagabend, als das Rheidter Duo „Pink Cadillac“ live aufspielte; zu Kultschlagern und kölschen Tön’ wurde so heftig „abgerockt“ und geschunkelt, dass der Zeltboden bebte. Eine wesentliche Erkenntnis hieraus: das Zelt hat diese harte Belastungsprobe unbeschadet überstanden! Kompliment an das Aufbauteam für die statische Meisterleistung.
Der 2. Vorsitzende Manni Dorschler dankte zum Kirmesausklang allen Helfern und Beteiligten für ihre Unterstützung. Der reibungslose organisatorische Ablauf sowie die vom Team Robin Röhrig perfekt ausgestaltete Technik wurden lobend erwähnt. Ein besonderer Dank an dieser Stelle unseren „Jungmitgliedern“ mit Benno Salloth jr. an der Spitze, die mit Ihrer Festzeltidee und deren Umsetzung massgeblich zum Erfolg des VVR-Standes beigetragen haben.

                                                                                                        Finale im Saale ...

    20091005-kirmes-X


15.08.09: grandioses Spielfest auf dem Rheidter Werth
Pünktlich um 14:00h eröffnete der 1. Vorsitzende Hajo Klein das Spielfest am Rheidter Werth. Nach einer kurzen Begrüssung konnte er zum ersten Höhepunkt des Nachmittags überleiten: im Auftrag der Stiftung „Städte und Gemeinden“ der KSK Köln überbrachte Bezirksdirektor Christian Brand eine Spende von 2.500 €, die der VVR für die Anschaffung eines neuen Spielgeräts verwenden wird. Auch die Vertreter der politischen Parteien würdigten die Arbeit des VVR mit finanziellen Zuwendungen.
Die nächsten Höhepunkte waren vor allem für die Kinder von grossem Interesse. So hatte die Sparkasse Rheidt zwischen den fest installierten Spielgeräten zusätzliche Attraktionen aufgebaut, wobei die Rodeo-Ente und der Westernparcours eine besondere Anziehungskraft auf die Kleinen ausübten. Auch die Popcorn-Maschine wurde auffällig oft angesteuert, wo sich die Kleinen mit Marschverpflegung für den Durchlauf der zahlreichen Spielstationen eindecken konnten.
Denn Kraft und Ausdauer waren erforderlich, um an den Stationen möglichst viele Punkte zu sammeln, um einen der heissbegehrten Preise einzuheimsen. Dem aufmerksamen Beobachter wurde dabei die ganze Palette menschlicher Gefühlsregungen offengelegt: Fassungslosigkeit war im Gesicht zu lesen, wenn z.B. die „wilde“ Rodeo-Ente einen trotz eisenharten Klammergriffs auf den Boden beförderte, ein gelungener Dosenwurf führte häufig zu einem enormen Anschwellen des Brustkorbs. Lohn für die Anstrengungen war in allen Fällen ein wertvoller Preis, den die Kleinen mit freudestrahlenden Augen in Empfang nahmen. Hierzu stellte die Sparkasse Rheidt zusätzlich 150 Preise zur Verfügung, so dass keines der Kinder den Heimweg mit leeren Händen antreten musste.
Doch nicht nur die Kleinen wurden gefordert, auch die freiwilligen Helfer kamen kräftig ins Schwitzen. Mit vollem Einsatz ihrer Kräfte sorgten sie dafür, dass sich die zahlreichen Besucher und Teilnehmer bestens betreut fühlten. Viele Spaziergänger und Radfahrer, die mehr oder weniger zufällig den Veranstaltungsort passierten, liessen sich durch die Superstimmung – und vermutlich auch durch den Getränkestand – dazu verleiten, eine kurze Rast einzulegen.
Als Fazit kann festgehalten werden, dass das Spielfest beste Werbung in eigener Sache war; der VVR würde sich natürlich freuen, wenn die sehr positiven Eindrücke den ein oder anderen Besucher dazu veranlassen würden, sich dem Verein als Mitglied anzuschliessen.

Der VVR möchte sich hier an dieser Stelle nochmals bei der KSK-Stiftung sowie der Sparkasse Rheidt und den politischen Parteien für die Unterstützung herzlichst bedanken; ein Dankeschön auch an Petrus für das Kaiserwetter!

                                                                                       Superstimmung bei Groß und Klein ...

    2009_vvr_spielfest


27.06.09: Grossaktion “Bänke streichen” am Rheinufer und auf dem Damm
Am frühen Samstagmorgen trat ein Dutzend Männer und Frauen aus den Reihen des VVR mit Pinsel und Farbe gewappnet zum Grosskampftag am Rheidter Werth an; sämtliche Bänke entlang des Rheinufers und auf dem Damm im gesamten Rheidter Einzugsbereich sollten gestrichen werden. Hierzu teilte man sich in drei Gruppen auf, die sich dann von den Aussenbezirken zum vereinbarten Endpunkt vorarbeiten sollten. Diese strategische Meisterleistung führte dazu, dass am späten Nachmittag sage und schreibe 60 Bänke im neuen Glanz erstrahlten. Den krönenden Abschluss fand diese Aktion dann an den Bänken vor dem Eiscafé Mediterraneo, dessen Besitzer Giorgio den fleissigen Helfern als Anerkennung für die geleistete Arbeit mehrere Runden erfrischender Getränke spendierte. Nochmals vielen Dank für diese nette Geste!

                                                                     mediterrane Ruhepause vor den letzten Bänken ...

20090630-baenke_streichen-X


12.06.09: Antoniusandacht am Antonius-Bildstock
Am Freitag, den 12.06.09, fand die alljährliche Antoniusandacht statt. Es war, als ob der liebe Herrgott höchstpersönlich seine schützende Hand über diese vom VVR organisierte Veranstaltung gehalten hätte. Kurz vor Beginn der Andacht brachen die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke, zu Beginn der Andacht präsentierte sich das Veranstaltungsgelände den zahlreichen Besuchern sogar im strahlenden Sonnenschein. Diakon Thomas Moormann trug ebenfalls seinen Teil dazu bei, dass die Teilnehmer in eine feierliche Stimmung versetzt wurden und die Messe im wahrsten Sinne des Wortes “andächtig” verfolgten.

    feierliche Stimmung unter freiem Himmel ...

 


16.05.09: Festkommers des VVR zum 75-jährigen Bestehen
I
m gutbesetzten und herrlich dekorierten Festsaal “Zum Lüches” fanden sich am Samstagabend zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins ein, um gemeinsam den 75. Geburtstag des VVR zu feiern. Zahlreiche Vertreter befreundeter Vereine und der Politik waren gekommen, um dem Verein zu gratulieren und die hervorragende Arbeit und Bedeutung für das örtliche und regionale Gemeinwesen zu würdigen. In bekannt souveräner Manier führte der 2. Vorsitzende Manni Dorschler durch das Abendprogramm, das den Anwesenden einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend bescherte.
Den Anfang machte der 1. Vorsitzende Hajo Klein, der in seiner Eröffnungsrede die Ehrengäste vorstellte und sich bei den Mitgliedern und Gönnern ganz herzlich für die grossartige Unterstützung bei den vielfältigen Vereinsaktivitäten bedankte. In den darauffolgenden Grussreden der Gäste aus der lokalen und regionalen Politik wurde unisono die herausragende Stellung des Vereins im Besonderen und die Bedeutung des Engagements der ehrenamtlichen Helfer im Allgemeinen betont, die unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden Gemeinschaft sind.
Im anschliessenden Unterhaltungsteil stellte der bekannte Kabarettist Christoph Brüske mal wieder unter Beweis, wie einfach die lokale als auch die Weltpolitik funktioniert und selbst so schwierige Begriffe wie “Hedgefonds” auch dem Laien verständlich gemacht werden können. Herrlich, wie geschickt er die lokalen Rheidter Interessen mit der grossen Welt verband. Nach seiner musikalischen Hommage an Rheidt (in Anlehnung an “New York, New York”) wurde Christof Brüske mit einem donnernden Applaus verabschiedet.
Anschliessend gratulierten die zahlreichen Vertreter der befreundeten Vereine dem VVR für die erfolgreiche Vereinsarbeit und unterstrichen das gute Verhältnis ihres jeweiligen Vereins zum VVR und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren.
Als weiteren Höhepunkt kündigte der Moderator nun den “Krätzjessänger” Thomas Cüpper an, der nicht lange brauchte, um das Publikum mit seinen Anekdötchen aus dem “kölschen” Alltag und Liedern aus der guten, alten Zeit (Willi Ostermann, Karl Berbuer) auf seine Seite zu ziehen.
Den Abschluss des offiziellen Teils bildete die Tanzgruppe “Rut-Wiess Ranzel” die mit ihren Darbietungen eindrucksvoll belegen konnten, dass sie zu Recht zum dritten Mal in Folge deutscher Meister wurde. Auch Laien wurde schnell deutlich, wieviel Arbeit und Training geleistet werden muss, um eine solche harmonische und synchrone tänzerische Leistung bieten zu können. “Standing ovations” waren der Lohn für diesen Programmbeitrag.
Insgesamt war es ein sehr abwechslungsreicher und stimmungsvoller Abend, der nie Langeweile aufkommen liess. Vielen Dank an dieser Stelle auch den Laudatoren und Gratulanten, die ihre Reden genau in der richtigen Länge vortrugen, so dass ihnen die Aufmerksamkeit des Publikums gesichert war.
Den abschliessenden inoffiziellen Teil (der übrigens bis in die frühen Morgenstunden dauerte) übernahm dann DJ Dietmar Amrein, der mit seiner gelungenen Musikauswahl schnell die “sportlich ambitionierten” Gäste auf die Tanzfläche lockte und die weniger sportlichen zum Mitsingen animierte. Für die Technik zeichnete Robin Röhrig verantwortlich, der aus seiner “Steuerzentrale” punktgenau die entsprechenden Effekte und Einsätze in den Festsaal dirigierte.
Allen Organisatoren und Helfern, die zu diesem glanzvollen Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte beigetragen haben, sei an dieser Stelle nochmals herzlichst gedankt. Es sei Ihnen / Euch versichert, dass keiner der Anwesenden sein Kommen bereut hat!

                                                                                         viele Gäste gaben sich die Ehre...

    20090618-festkommers_saal-X


17.05.09: Fahnensegnung und Frühschoppen
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen des Vereins stand auch die Segnung der neuen Vereinsfahne an. In einem stimmungsvollen Gottesdienst am Sonntagmorgen nahm Pfarrer Heribert Krieger die Segnung des neuen VVR- Prunkstücks vor. Die Meinung der Gottesdienstbesucher lässt sich mit einem Satz zusammenfassen: die feierliche Stimmung des Gottesdienstes in Kombination mit dem Fahnenmeer der teilnehmenden Vereine und dem Gesang des Cäcilien-Chors “ging unter die Haut” Musikalisch unterstützt durch unsere Freunde aus der Vulkaneifel (Die Boxberger), konnte diese feierliche Stimmung auch auf dem anschliessendem Umzug von der Kirche zum Festsaal fortgetragen werden. Es schlossen sich viele Teilnehmer aus der Rheidter Bevölkerung an, so dass auch hier nochmals die grosse Anerkennung des VVR gewürdigt wurde. Im Festsaal “Zum Lüches” fand dann das Jubiläumswochenende seinen Ausklang in Form eines musikalischen Frühschoppens, der sich wiederum bis in den späten Nachmittag hinausdehnte.
Klar, dass die beiden “Urväter” der Vereinsfahne, Paul Frohn und Georg Lülsdorf, während des Frühschoppens die Entstehungsgeschichte der Fahne mehrmals ausführlich erzählen mussten und das Kleinod von allen Anwesenden mit dem ein oder anderen Glas Kölsch begossen wurde. Musikalisch wurde der Frühschoppen bis zum Mittag durch die “Boxberger” gestaltet, den Nachmittag und somit den Ausklang übernahm das Akkordeon-Orchester Rheidt.
Vielen Dank an alle Beteiligten, vor allem an Pfarrer Krieger, den Cäcilien-Chor, die “Boxberger” und das Akkordeon-Orchester, die massgeblich zum gelungenen Ausklang unserer Feierlichkeiten beigetragen haben!

                  erster “Auftritt” der neuen Fahne in der Öffentlichkeit ...

    20090618-fahnenweihe-X


30.04.09: Grosse VVR-Delegation beim Maiansingen
Auch dieses Jahr hatten sich wieder viele Mitglieder des VVR am Rheidter Werth eingefunden, um mit Freunden und Bekannten sowie Vertretern anderer Ortsvereine den Wonnemonat Mai mit ihren "liebreizenden" Stimmen aus der Reserve zu locken Und es scheint geholfen zu haben, denn bereits am frühen Morgen des 1. Mai's bedankte sich der Wettergott mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein!

                    stimmungsvolle Begrüßung des Frühlings ...

    20090430-maiansingen-X


18.04.09: Baumspende der Familie Mahro
Zu einer Baumpflanzung traf sich der geschäftsführende Vorstand am Samstagmorgen mit der Familie Mahro am Brunnen in der Markstrasse. Vielen Rheidter Bürgern wird der Name "Mahro" noch bekannt sein. Hans Mahro war von 1968 - 1991 Rektor der Grundschule Rheidt und langjähriges Mitglied des Gemeinderates, seine Ehefrau Gisela jahrelang Leiterin der Bücherei. Die aus dieser Ehe hervorgegangenen vier Söhne Andreas, Stefan, Thomas und Bernd verbrachten einen Grossteil ihrer Kindheit und Jugendzeit in Niederkassel, vor allem in Rheidt.
Ihren Eltern zu Ehren und als Dankeschön für die schöne Zeit in Rheidt haben nun die vier Söhne mit ihren Familien den Rheidter Bürgern einen Baum gespendet, verbunden mit der Hoffnung, dass sich der Baum in Rheidt "auch so lange wohlfühlt, wie es unsere Familie getan hat". Vielen Dank an dieser Stelle für diese schöne Art der Anerkennung!

                    neues Schmuckstück am Brunnen...

2009_mahro-baumspende