VVR-WAPPEN-JPEG

Counter

Links zu unseren Sponsoren (anklicken) 

Sponsorenwand-logo-bauhof-klein

Geßmann und Oekels

Schumacher-2

Handy-77
VVR-WAPPEN-JPEG
vvr-banner0

25.11.2012: Aktion Weihnachtsbaum
Vor eine besondere Herausforderung sahen sich einige VVR-ler beim Aufbau des Weihnachtsbaumes am Brunnen am Dorfeingang gestellt. Es war zunächst trotz Bündelung aller Muskelkräfte und Ausnutzung aller Hebelwirkungen nicht möglich, den Baum in die richtige Position zu bringen. Erst mit Unterstützung von Elmar Pfaff (diesjähriger “Bauer” im Rheidter Dreigestirn) und schwerem Hebegrät von Mobau Klein konnte der Baum in eine stabile vertikale Position gehievt werden. Vielen Dank den Helfern!

                                                                                   
... der Wille war da ...                  

2012-weihnachtsbaum-1

12.10.2012: Rheidter Kirmes mit dem VVR
Trotz der nicht gerade idealen äußeren Bedingungen konnte man über die gesamten Kirmestage hinweg eine stattliche Zahl an Besuchern registrieren. Sehr zur Freude der VVR- Verantwortlichen um Benno Salloth jun. fand das VVR-Zelt auch in diesem Jahr wieder regen Zuspruch. Nicht nur, dass eine grosse Auswahl an gepflegten Getränken die Besucher anlockte, nein, auch die übrigen Programmpunkte wie z.B. der Familientag (Sonntag) trugen dazu bei, dass die Bierbude zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt avancierte.
Viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft wurde gesichtet, die die Kirmestage nutzten, um mit Geschäftspartnern und Freunden einige unbeschwerte Stunden zu verbringen. Erstmals wurden in diesem Jahr auch Pokale an die “treuesten” Zeltbesucher vergeben. Zum Kirmesabschluss am Montagabend wurde der Siegerpokal an die aus dem Rheidter Karneval bekannten “Piraten” übergeben, die sich knapp vor dem Theaterverein durchsetzen konnten.

                                                                                                 ... Pokalübergabe an die “Piraten”
2012-kirmes-3

18.08.2012: VVR-Spielefest: heisse Spiele und kühle Getränke
Das diesjährige Spielefest geht wohl als heisseste VVR-Veranstaltung überhaupt in die Vereinsannalen ein. Tropische Temperaturen schon am frühen Morgen liessen vermuten, dass die Familien mit ihren Kindern sich wohl eher im Planschbecken im heimischen Garten bzw. in den Freibädern Abkühlung verschaffen würden (was viele natürlich auch taten). Der 2. Vorsitzende Manni Dorschler konnte trotz der Hitzewelle eine hochmotivierte Schar an Spielern mit Eltern und Freunden begrüssen. Erfreulich auch, dass die stellvertretende Bürgermeisterin Ilse Mutke und die Vertreter von CDU, SPD und FDP sich nicht abhalten liessen, dem VVR die Ehre zu geben und die Kinder bei ihren sportlichen Aktivitäten anzufeuern.

Der VVR mit kräftiger Unterstützung der Kreissparkasse Köln hatte wieder mal glänzende Voraussetzungen geschaffen, um den Rheidter Bürgern einen vergnüglichen Nachmittag zu bieten. Nicht nur, dass die Spieler für ihren Einsatz mit entsprechenden Preisen belohnt wurden, nein, es wurden auch erfrischende Getränke und Grundnahrungsmittel wie Popkorn, Zuckerwatte und heiße Würstchen angeboten. Selbst für ausreichend Schatten war gesorgt; die Plätze unter den Bäumen waren über den ganzen Nachmittag  hin restlos belegt, so dass man den Eindruck einer großen Familien-Picknick-Veranstaltung haben konnte.

Fazit: es mag sich zwar etwas seltsam anhören, aber .... das tropische Wetter tat der Spiellaune keinen Abbruch; das lange Verweilen vieler Familien lässt darauf schliessen, dass es dem VVR mit seinen Helfern auch dieses Mal wieder gelungen war, den Teilnehmern ein besonderes Event zu bieten.

                      ... junge und alte Pänz amüsierten sich prächtig

                2012-spielefest-1


16.06.2012: Turmbau am Spielplatz
An für sich war für dieses Wochenende die große “Bänkestreichen-Aktion” angesagt. Die Wettervorhersage verhieß jedoch nichts Gutes, so daß man kurzfristig umdisponieren mußte. Plan B wurde spontan aus der Schublade gezogen - dieser beinhaltete den Aufbau des neuen Kletterturms. Es kamen dann am Samstagmorgen erfreulich viele Helfer zum Spielplatz, um beim Aufbau des neuen Gerätes mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Pausenlos wurde dann vom frühen Morgen bis in den späten Nachmittag hinein - trotz des ständigen Nieselregens - im Akkord geschuftet, um das Unmögliche wahr zu machen - am Ende des Tages stand der neue Kletterturm tatsächlich fest in der Erde des Spielplatzes verankert und bereits voll belastbar zur Nutzung. Stolz und zufrieden konnten die VVR-ler das neue Prunkstück der Öffentlichkeit übergeben. Es sei allen Helfern gedankt, die trotz der widrigen äußeren Bedingungen so tapfer durchgehalten haben!

                           ... gewaltige Erdmassen wurden bewegt

                  20120616_vvr_Kletterturm-1


26.05.2012: Schaukelpferd und Vogelnest
Der VVR hat in den letzten Wochen den Spielplatz am Rheidter Werth bestens für die kommende Freiluftsaison präpariert. So wurden
z.B. die Wintermonate von einigen VVR-lern genutzt, um dem “meistgerittenen Schaukelpferd im Rhein-Sieg-Kreis” wieder einen neuen Anstrich zu verpassen. Des weiteren wurde ein neues Spielgerät speziell für die kleineren Kinder installiert - nämlich das von Sparkassendirektor Wolfgang Hopp anläßlich seines Dienstjubiläums gestiftete “Vogelnest”. Erste Beobachtungen vor Ort bestätigen, daß die Verantwortlichen mit diesem Gerät  die richtige Wahl getroffen haben.
Wir möchten in diesem Zusammenhang nochmals an die Benutzer appellieren, verantwortungsvoll mit den Gräten umzugehen. Der VVR mit seinen Mitgliedern investiert viel Zeit und Geld, um dieses Kleinod am Rheinufer für die vielen Besucher optisch und technisch in einem einwandfreien Zustand zu halten. Leider kommt es auch immer wieder vor, daß Geräte mutwillig beschädigt oder zerstört werden. Sollten Sie als Besucher derartige Vorkommnisse beobachten, bitten wir um umgehende Information an den Vorstand. Ihre Meldungen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

2012_vvr_schaukelpferd1


19.05.2012: Handwerker “Knuffi” spendet Jugendbank
Sehr zur Freude des VVR hat “Handwerker Knuffi” (Ralf Reinartz) dem Verein - und somit der gesamten jüngeren Rheidter Bevölkerung - eine Jugendbank gespendet. “Knuffi” möchte mit dieser Bank zeigen, daß auch an die Jugendlichen der Region gedacht wird und hofft damit, zu weiteren Aktionen zum Wohle unserer heranwachsenden Mitbürger anzuregen. Am Samstagmorgen fanden sich die verantwortlichen Mitglieder des VVR am Rheinufer am Rastplatz “Pilz” ein, um gemeinsam mit “Knuffi” und seinem Helfer Christian Daßler die Bank aufzubauen, was auch dank der guten Teamarbeit reibungslos über die Bühne ging. Nach einem herzlichen Dankeschön an den Spender und die Helfer durch den geschäftsführenden Vorstand wurden beim anschließenden kleinen “Richtfest” schon die ersten Belastungstests durchgeführt - als Ergebnis kann festgehalten werden, daß Statik und Optik allen Ansprüchen vollstens genügen - der VVR wünscht allen Besuchern einen angenehmen Aufenthalt am “Pilz” ... und bittet - verständlicherweise - um sachgemäße Nutzung der Anlage.

                Sponsor “Knuffi” (2. v.r.) mit VVR-Vorstand  - es ist vollbracht!!

                  2012-vvr-jugendbank-2


30.04.2012: Maiansingen am Rheidter Werth
Auch dieses Jahr konnte K.-R. Geus wieder zahlreiche Gäste begrüßen, die sich an der Treppe zum Rheidter Werth eingefunden hatten, um den Wonnemonat Mai herbeizusingen.
Ein großes Lob sprach  K.-R. Geus im Namen des veranstaltenden Junggesellenvereins in seiner Begrüßungsrede dem VVR aus, der den Veranstaltungsplatz hervorragend präpariert hatte. Vielen Dank an dieser Stelle an die Gärtnerei Pilger, die in diesem Jahr die Kübelbepflanzung übernommen hatte.

Die Pänz vun d’r Laach, der Kirchenchor Cäcilia, die Laachharmoniker sowie der Männer- und Frauenchor des Gesangvereins sorgten anschließend mit einem Reigen bekannter Lieder für eine herrliche Frühlingsstimmung, die natürlich auch durch das - fast sommerliche - Wetter begünstigt wurde. Zum Abschluß des offiziellen Teils demonstrierte der Fähnrich des Junggesellenvereins (Hans Schneider) eindrucksvoll sein Können beim Fähndelschwenken, was zu einigen spontanen Beifallskundgebungen führte. Die Anwesenden dankten den Veranstaltern mit dem gemeinsamen (und echt wohlklingenden!!) Singen des Top-Hits “ Der Mai ist gekommen”. Das schöne Wetter verleitete viele Teilnehmer dazu, den Abend auf dem Marktplatz ausklingen zu lassen,  wo der Junggesellenverein Rheidt an seinem Bierstand Schwerstarbeit verrichten mußte, um den Wünschen der vielen Gäste nachzukommen.      

            ... mit Unterstützung vieler Ortsvereine wird der Mai herbeigesungen

                20120430-maiansingen-4


09.04.2012: Bunter Ostermontag mit VVR und KSK Köln
Kräftige Regenschauer in der Nacht auf Ostermontag sowie anschließender Dauer- Nieselregen dämpften die Vorfreude der Organisatoren und Helfer, die sich am frühen Montagmorgen auf dem Rheidter Werth einfanden, um den Spielplatz für die Ostereiersuche herzurichten. Man machte schon Witze, ob man die Zahl der Besucher an einer Hand oder sogar zwei Händen abzählen könne. Doch man hatte wohl den “Einsatzwillen” und die “Widerstandskraft” der Rheidter Kinder und ihrer Eltern kräftig unterschätzt. Sehr zur Verwunderung (und Freude) der VVR-ler setzte ab 11:00h ein Besucherstrom ein, der bis in den frühen Nachmittag nicht abreißen wollte. Auch die lokale Politprominenz (Harald Burger FDP / Ilse Mutke SPD) mit dem 1. Rheidter Bürger Stefan Vehreschild war pünktlich vor Ort, um den vielen Gästen viel Erfolg bei der Ostereiersuche zu wünschen.
Das Team der Kreissparkasse Köln um Wolfgang Hopp an der Preisausgabe sowie die VVR-Crew an den Parcoursstationen hatten also nicht umsonst viel Mühe und Arbeit (und Kosten!!) in diese Veranstaltung investiert, glückliche Kinderaugen und zufriedene Eltern waren der Lohn für die geleistete Arbeit.
Natürlich wurde auch wieder Osterhase “Manni” (Dorschler) auf dem Gelände gesichtet, ja, er gab den Kindern sogar gute Tipps für die Ostereiersuche, so daß jedes Kind mit einem Geschenk für die teilweise doch anstrengende Suche belohnt wurde. Ein weiteres Highlight war der Auftritt von Allroundkünstler Francesco, der mit faszinierenden Jonglagen und “Feuerschluckereien” nicht nur die Kinder in seinen Bann zog; über die gesamte Veranstaltungsdauer hinweg war er permanent von einer Schar Zuschauern umlagert, die gespannt und mit großen Augen seinen Kunststücken folgten. Alles in allem - eine für alle Seiten gelungene Veranstaltung! Für die Organisatoren war die Erkenntnis wichtig, daß diese Veranstaltung auch bei schlechtem Wetter nichts von ihrer Anziehungskraft verliert. So waren die Vertreter der Kreissparkasse Köln und des VVR sich schnell einig, daß man diese Veranstaltung auch im nächsten Jahr durchführen könne, auch wenn Ostern dann noch früher fällt und das Wetterrisiko noch höher ist als dieses Jahr. Der VVR dankt den Helfern, der KSK Köln sowie den Rheidter Geschäftsleuten, die diese Veranstaltung ermöglicht haben, für ihre Unterstützung.
 

                ... Osterhase Manni und Freunde “überstrahlen” das schlechte Wetter

                  2012-ostereiersuche-01


16.03.2012: VVR-Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Recht unspektakulär - im positiven Sinne - verlief die diesjährige Jahreshauptversammlung des VV Rheidt. Geschäftsführerin Bettina Sebaldt hielt nochmal Rückblick auf die vielfältigen Veranstaltungen des VVR im vergangenen Geschäftsjahr, die allesamt ohne Beanstandungen und vor allem mit gutem Besuch (besonders die Ostereiersuche und das Spielefest) über die Bühne gingen. Schatzmeister Benno Salloth konnte anschließend von einem ausgeglichenen Haushalt berichten, der von den Kassenprüfern K.-R. Geus und P.Schneider bestätigt wurde. So fiel es den anwesenden Mitgliedern nicht schwer, dem geschäftsführenden Vorstand Entlastung zu erteilen. Auch die anschließenden Neuwahlen, die aufgrund der ablaufenden zweijährigen Amtszeiten erforderlich wurden, verliefen zügig und problemlos, da sich alle Kandidaten ausnahmslos zur Wiederwahl stellten und dann in der Regel einstimmig gewählt wurden (u.a.:  2. Vorsitzender Manni Dorschler / 1. Kassierer Benno Salloth sen. / 2. Geschäftsführer Benno Salloth jun.). 

                          ... die Neuen sind die Alten!

                2012_vvr_jahreshauptversammlung


19.02.2012: Rheedt Alaaf - Sonntagszug mit dem VVR
Als verantwortungsvoller Pfleger des rheinischen Brauchtums war der VVR auch im diesjährigen Sonntagszug
einmal mehr “mittemang” dabei. Mit einem in wochenlanger Fleißarbeit und mit viel Herzblut und Farbe hergerichteten “Löwenwagen” reihten sich die VVR- Jecken in die Zugparade ein und bildeten sowohl einen optischen als auch stimmungsvollen Höhepunkt im Rheedter Zoch. Die “Musketiere” warfen Kamelle und Strüßje, was das Zeug hielt und ließen sich auch vom “Schlußhagel” nicht davon abhalten, willkommene Almosen an das närrische Volk zu verteilen.

                      ... gleich geht’s los, sie sind nicht mehr aufzuhalten!

                  2012-vvr-karneval-3


28.01.2012: Tolles Programm beim Fest der älteren Bürger
Am Samstag, den 28.01.2012, fand im Festsaal “Zum Lüches” der alljährliche Tag der älteren Bürger statt. Der VVR zeichnet seit vielen Jahren verantwortlich für die Organisation und Durchführung dieser Feier. So hat das Organisationskomitee um Benno Salloth auch dieses Jahr wieder karnevalistische Spitzenkräfte und Rheidter Ortsvereine für das Fest gewinnen können, so daß den Seniorinnen und Senioren ein abwechslungsreicher und stimmungsvoller Nachmittag geboten werden konnte. Selbstverständlich kümmerte sich das bewährte Serviceteam um Petra Wirtz auch dieses Jahr wieder mit Lust, Laune, Kaffee und Schnittchen um das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste. Auch zahlreiche Polit-Prominenz wurde unter den Teilnehmern gesichtet. Nach Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Hildegard Seemayer und den VVR-Vorsitzenden HaJo Klein führte Manni Dorschler in gewohnt souveräner Manier durch das Programm. Einen traditionellen Höhepunkt dieser Veransatltung bildet die Ehrung der ältesten Teilnehmer. So war Heinrich Klein mit 95 Jahren der älteste männliche Gast; übertroffen an Jahren wurde er nur von Anna Wielpütz, die stolze 97 Jahre vorweisen konnte. Paul und Katharina Schneider wurden als das am längsten verheiratete anwesende Ehepaar für 62 Jahre Gemeinsamkeit geehrt.

                   ...  einer von vielen Höhepunkten: die Ehrung der ältesten Teilnehmer

                  2012_vvr_tag-der-aelteren-buerger-4